s.kimo
 



s.kimo
  Startseite
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt

http://myblog.de/s.kimo

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
The Big Fake

Seit 1999 sind Deutschlands Wälder tot; weite Landstriche verkarstet. So jedenfalls die Prognose 1984, die unter den Stichworten "saurer Regen" und "Waldsterben" Teile der verängstigten Bevölkerung auf die Strassen trieb, verunsichert durch tägliche Horror- und Katastrophenszenarien in den Medien. Manche werden sich vielleicht erinnern.
Der Horror blieb aus und das "Waldsterben" stellte sich als normale Wachstumsschwankung heraus. Wer das Glück hatte, die Dokumentation "Prognosen und Moneten" zu sehen, konnte auch die Profiteure ausmachen. Niemand redet heute mehr über das Waldsterben, statt dessen steht die Klimakatastrophe auf der Tagesordnung. Doch die Bilder gleichen sich. Kein Tag vergeht, ohne das einem vorgerechnet wird, wieviel COZwei das Frühstücksei oder das Hundefutter freisetzt.
Eine Inquisition macht jeden nieder, der eine andere Meinung vertritt. Ein Mann wie Al Gore, wird durch einem Film, der - mit zugegebenen Halb- und Unwahrheiten als Emotionspillen - zum Klimaapostel, was ihn nicht davon abhält, andere Klimaexperten abzukanzeln, weil sie es wagen, Methan als Treibhausgas zu definieren.
Was soll man davon halten, dass britische "Wissenschaftler" Daten z.B. über Russland manipuliert haben, um Werte für ihre Prognose passend zu machen, wie im russischen Fernsehen berichtet wurde.
Und die Industrie? Ganz am Anfang der Hysterie, gab es nur negative Stellungnahme. Mittlerweile hat sie das Milliardengeschäft erkannt und sponsort fleissig. Es ist ja auch verlockend, Zertifikate, die Null Euro gekostet haben, mit fiktiven Anschaffungskosten durch die Kunden bezahlen zu lassen.

"Prognosen und Moneten": 1984 und 2009.
Natürlich wandelt sich das Klima. Das ist gar keine Frage. Aber wir haben es hier mit natürlichen Prozessen zu tun. In einem Beitrag über Kontinentalverschiebungen hat Prof. Harald Lesch einmal erklärt, dass die Erde von Natur aus ein eisfreier Planet ist. Die Temperaturschwankungen haben wir u.a. der Kontinentaldrift und der Sonne zu verdanken. Der Golfstrom macht das Leben in unseren Breitengraden erst möglich, aber er war nicht immer da und wird eines Tages auch nicht mehr sein. Wem wird die Inquisition dann die Schuld in die Schuhe schieben?

Die Klimahysterie vernichtet Billionen von finanziellen Ressourcen, die besser in Bildung und soziale Gerechtigkeit geflossen wären.

Ein frohes Weihnachtsfest
20.12.09 20:58


Werbung





Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung